Auf dem Weg zum Rahmenkonzept: Beratung und Begleitung der bayerischen Familienbildungsstätten

Familienbildungsstätten sind eine wichtige Säule der Eltern- und Familienbildung. Mittels Datenerhebung und -analyse, Organisationsberatung und fachlicher Begleitung unterstützte das ifb einen Organisationsentwicklungsprozess der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bayerischer Familienbildungsstätten und erarbeitete gemeinsam mit den Einrichtungen ein Konzept für die zukünftige Arbeit: „Professionelle Familienbildung. Rahmenkonzept der bayerischen Familienbildungsstätten“.

Das Zusammenleben als Familie bringt unzählige Glücksmomente mit sich. Und auch immer wieder neue Fragen, Aufgaben, Probleme und Wünsche. Familienbildungsstätten unterstützen (werdende) Eltern, indem sie präventive Eltern- und Familienbildung auf der gesetzlichen Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (§16 SGB VIII) oder im Rahmen der Erwachsenenbildung betreiben: Sie informieren, begleiten und stärken zu allen Themen rund um das Familienleben, sie vernetzen Eltern untereinander und fördern mittels unterschiedlichster Methoden deren Beziehungs-, Erziehungs- und Alltagskompetenzen. Zusammengenommen führen die bayerischen Familienbildungsstätten jede Woche rund 900 Angebote durch und erreichen in einer durchschnittlichen Woche damit rund 5.400 Eltern. Die familienbildenden Angebote sind präventiver Natur; Familienbildungsstätten engagieren sich somit dafür, dass Probleme gar nicht erst entstehen.

Genau wie sich die Bedürfnisse der Familien immerfort wandeln, entwickeln sich auch die Einrichtungen stetig weiter. Vor diesem Hintergrund hat die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bayerischer Familienbildungsstätten e.V. einen Organisations- und Konzeptentwicklungsprozess angestoßen und gemeinsam mit dem ifb umgesetzt.

Das ifb lieferte Input und fachliche Beratung, erhob und analysierte Daten zu den Einrichtungen und ihrer Arbeit, führte Workshops mit Vorstand und Geschäftsführung durch und konzeptualisierte und moderierte mehrtägige KonzeptWerkstätten mit den Leitungen aller Mitgliedseinrichtungen. Gemeinsam wurden Grundlagen und Ziele, Strukturen und Arbeitsweisen sowie Qualitätsmerkmale und Qualitätssicherung kritisch reflektiert und überarbeitet. Das Ergebnis wurde in einem gemeinsamen Rahmenkonzept festgehalten. nach oben

Teaser Familienbildung Rahmenkonzept
Projektinfo

Das Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert

Laufzeit: 01/2019 bis 12/2020

Projektteam: Dipl.-Soz. Doris Lüken-Klaßen (Projektleitung), Dipl.-Soz. Regina Neumann

Publikation

Rahmenkonzept Titelbild Lüken-Klaßen, Doris/Neumann, Regina (2020): Professionelle Familienbildung. Rahmenkonzept der bayerischen Familien-
bildungsstätten
. München: Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bayerischer Familienbildungsstätten.