Geburten regional

Anteil nichtehelicher Geburten in Bayern nach Kreisen (2015)

Im Jahr 2015 wurden in Bayern 32.508 Kinder geboren, deren Mütter nicht verheiratet waren. Die Quote der nichtehelichen Geburten variiert regional von 16,7 % (niedrigster Wert im Landkreis Eichstätt) bis 27,2 % (höchster Wert im Landkreis Weiden in der Oberpfalz) für das Jahr 2015. Auffällig ist, dass in den Randregionen Bayerns mehr Kinder geboren wurden, deren Mütter unverheiratet waren, als in zentralen Regionen.

Anteil nichtehelicher Geburten in Bayern nach Kreisen (2015)

Quelle: Adam/ Rost (2017). ifb-Familienreport Bayern – Tabellenband 2017. Tab. 30

 

Zusammengefasste Geburtenziffer in Bayern nach Kreisen (2015)

Im Durchschnitt wurden im Jahr 2015 pro Frau in Bayern 1,48 Kinder geboren. Innerhalb Bayerns zeigen sich allerdings starke regionale Unterschiede. Hohe Geburtenziffern finden sich insbesondere im Süden Bayerns – Spitzenreiter ist der Landkreis Landshut, gefolgt von den Landkreisen Lindau und Eichstätt. In Oberfranken dagegen ist die Geburtenrate besonders niedrig. Und in Universitätsstädten ist die Geburtenziffer deutlich niedriger als in den umgebenden Landkreisen. Dies lässt sich insbesondere auf unterschiedliche Bevölkerungsstrukturen zurückführen, denn in Städten wie Passau, aber auch Bamberg und Regensburg ist der Anteil an Studierenden und damit jüngeren Menschen, die noch keine Familie gründen, besonders hoch.

Zusammengefasste Geburtenziffer in Bayern nach Kreisen (2015)

Ifb Zahlen+fakten Teaser 340x200px 1
Download

Sie können die Grafiken downloaden. Klicken Sie dazu auf den Download-Link unter der Grafik. Mit einem Rechts-Klick können Sie dann "Grafik kopieren" oder "Grafik speichern" auswählen.

Verwendungshinweis

Die Grafiken der Rubrik Zahlen und Fakten sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Das heißt, die Nutzung der Grafiken ist frei. Sie dürfen sie Teilen und Bearbeiten, wenn Sie Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg – Zahlen und Fakten als Quelle nennen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Anschrift

Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)

Heinrichsdamm 4
96045 Bamberg

Telefon +49 (0)951 96525 - 0
Telefax +49 (0)951 96525 - 29
E-Mail: sekretariat @ ifb.uni-bamberg.de
poststelle @ ifb.uni-bamberg.de