Alleinerziehende in der psychosozialen Praxis - Ein Leitfaden für Beraterinnen und Berater

Bislang liegen keine einschlägigen Publikationen vor, die Beraterinnen und Berater entsprechend informieren und ihnen umfassende aktuelle Informationen für die Arbeit mit dieser spezifischen Zielgruppe zur Verfügung stellen. Aufbauend auf die 1999 abgeschlossene Verbundstudie "Alleinerziehen – Vielfalt und Dynamik einer Lebensform" (Verbundpartner: ifb, Universität Mainz, Institut Frau und Gesellschaft) soll daher im Rahmen dieses Projektes ein Leitfaden für die psychosoziale Beratung von Alleinerziehenden erstellt werden.

Gegenstand der Untersuchung

Alleinerziehende und ihre Kinder stehen bei der Gestaltung ihrer Lebenssituation zumindest phasenweise vor besonderen Herausforderungen. Zu den zentralen Anforderungen, die sich diesen Familien stellen, zählen u.a.

  • Die Bewältigung der Veränderungen der psychosozialen Situation, die mit dem Übergang zur Ein-Elternteil-Familie verbunden sind.
  • Die Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses als Ein-Elternteil-Familie.
  • Die Gestaltung der – häufig veränderlichen – Beziehungskonstellationen im Verlauf des Alleinerziehens.
  • Die Verhinderung einer chronischen Überforderungssituation, die durch die Rollenvielfalt der Lebensform entstehen kann.

Vor dem Hintergrund der spezifischen Anforderungen entsteht für Alleinerziehende ein erhöhter Beratungsbedarf. Dementsprechend nutzen sie Angebote psychosozialer Beratungsstellen im Vergleich zu verheiratet-zusammenlebenden Eltern überdurchschnittlich häufig. Neben Beraterinnen und Beratern, die in Alleinerziehendenberatungsstellen ausschließlich Angebote für Eltern in dieser Lebensform bereithalten, bilden Alleinerziehende auch für Erziehungs-, Schwangeren- oder Schuldnerberatungsstellen eine wichtige Zielgruppe. Aufgrund der spezifischen Anforderungen, die mit der Lebenssituation einhergehen, sind für eine qualifizierte Beratungstätigkeit umfassende Kenntnisse über die Lebensform und adäquate Beratungsstrategien erforderlich.

Praxisbezug

Dieser Leitfaden stellt wichtige Basisinformationen für die Beratung Alleinerziehender zur Verfügung. Neben der praxisnahen Aufbereitung des aktuellen Kenntnisstandes über Alleinerziehende und deren Kinder werden gemeinsam mit BeraterInnen aus der Praxis Beratungsstandards formuliert sowie anhand typischer Problemkonstellationen Interventionsmöglichkeiten vorgestellt. Diese bieten eine wichtige Hilfestellung für Beraterinnen und Berater in Alleinerziehendenberatungsstellen wie auch für Erziehungs-, Schwangeren- oder Schuldnerberatungsstellen für ihre alltägliche Arbeit.

nach oben

Teaser Mutter-kind
Projektinfo

Eigenprojekt

Laufzeit: 9/2001 bis 5/2002

Projektleitung und -bearbeitung: Dr. Ruth Limmer

Veröffentlichungen

Schneider N.F./Krüger, D./Lasch, V./Limmer, R./Matthias-Bleck, H. (2001): Alleinerziehen. Vielfalt und Dynamik einer Lebensform. Weinheim: Juventa.