GEFLÜCHTETE FAMILIEN
Herausforderungen und Perspektiven
für die Familienbildung – Dokumentation

FACHTAGE für Fachkräfte in der Familienbildung

Das Programm der Fachtage zum Nachlesen.

Die Präsentationen zu den Vorträgen und Workshops, die während der Fachtage am 29. November 2016 in Nürnberg, 8. Februar 2017 in Augsburg und 21. Februar 2017 in München gehalten wurden, stehen hier als pdf-Downloads zur Verfügung.

Plenumsvortrag I
Geflüchtete Familien in Deutschland - Erfahrungen und Erfordernisse für ihre Integration
Doris Lüken-Klaßen (Dipl.-Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) und am europäischen forum für migrationsstudien (efms))

Plenumsvortrag II (29.11.2016 in Nürnberg und 21.02.2017 in München)
Fluchtmigration als Herausforderung einer diversitätsbewussten Familienbildung
Prof. Dr. Veronika Fischer (Professorin für Erziehungswissenschaft an der Hochschule Düsseldorf im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Bildung im Migrationskontext, Familienbildung, Migrationssozialarbeit, Gruppenpädagogik und Diversity)

Plenumsvortrag II (08.02.2017 in Augsburg)
Familienbildung mit geflüchteten Familien
Doris Lüken-Klaßen (Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg) & Ayşe Özbabacan  (Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Integrationspolitik)

Parallele Workshops

Workshop I
Familie zwischen den Kulturen - interkulturelle Kompetenz im Umgang mit Geflüchteten
Ayşe Özbabacan, (Euroculture (M.A.), Traumafachberaterin, Mitarbeiterin der  Stabsabteilung Integrationspolitik, Referat Soziales und gesellschaftliche Integration, Landeshauptstadt Stuttgart) und Doris Lüken-Klaßen (Dipl.-Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) und am europäischen forum für migrationsstudien (efms))

Workshop II
Geflüchtete Familien und ihre Rechte – Rechtliche Grundlagen zu Asyl und Internationalem Schutz
Dr. Carsten Hörich (Selbständiger Dozent für Migrationsrecht und Lehrbeauftragter an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Workshop III
Umgang mit traumatisierten Menschen
Dr. Ibrahim Özkan (Psychologischer Psychotherapeut, Klinischer Psychologe mit Approbation, Psychotraumatologe, Psychoonkologe; Leitender Psychologe des Schwerpunktes Kulturen, Migration und psychische Krankheiten und stellvertretende Leitung (nichtärztl.) der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) am Asklepios Fachklinikum Göttingen)

Workshop IV
Interkulturelle Beratung und die Zusammenarbeit mit Dolmetscherinnen und Dolmetschern
Melisa Budimlic (Psycholinguistik, Psychologie und Germanistik (M.A.), Geschäftsführerin des Bayerischen Zentrums für Transkulturelle Medizin e.V. in München und pädagogische Mitarbeiterin im Projekt „Eltern aktiv“ bei Refugio München)

Workshop V
Integration geflüchteter Familien in die Familienbildung
Senka Turk (Dipl.-Sozialpädagogin, Bereichsleitung Migration und Familie am Internationalen Familienzentrum e. V. in Frankfurt/Main)

nach oben

Teaser Gefluechtete Familien
Anschrift

Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)

Heinrichsdamm 4
96045 Bamberg

Telefon +49 (0)951 96525 - 0
Telefax +49 (0)951 96525 - 29
E-Mail: sekretariat @ ifb.uni-bamberg.de
poststelle @ ifb.uni-bamberg.de